Rotkohl ohne Zucker: Für Dein zuckerfreies Weihnachten

Weihnachten könnte schon fast das Fest des Zuckers genannt werden. Alles ist im Dezember süß, sogar der Rotkohl. Wenn Du in das neue Jahr nicht mit einer Diät starten möchtest, kannst Du auch einfach Rotkohl selber machen, aber ohne Zucker. Dafür brauchst Du ein paar Gewürze, leckere Äpfel und eine Menge Apfelsaft. So wird Dein Rotkohl lecker, süß und echt gesund. 

Rotkohl ohne Zucker

Klar, bekommst Du Rotkohl mittlerweile in jedem gut sortiertem Kühlregal. Sogar bei den Konserven ist auf die meisten Supermärkte Verlass. Doch beim Blick auf die Zutatenliste fällt wieder einmal: Zucker ist überall. Okay, dass zuckerfreie Muffins oder Bananenbrot ohne Zucker, nicht mal eben im Handel erhältlich sind, ist verständlich. Aber wieso gehört Zucker in den weihnachtlichen Rotkohl? 

Du möchtest deshalb Rotkohl selber ohne Zucker machen? Kein Problem. Wir haben ein einfaches Rotkohl Rezept ohne Zucker für dich. Einfach, heißt in diesem Fall aber nicht schnell. Denn der Rotkohl muss drei Stunden köcheln. Aber Du musst zum Glück nicht ständig daneben stehen. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Rotkohl selber machen ohne Zucker
Rotkohl selber machen ohne Zucker: Es kann so einfach und lecker sein.

Rezept für Rotkohl ohne Zucker

So gelingt Rotkraut ohne Zucker

Entferne sowohl die äußeren Blätter als auch den Strunk des Rotkohls. Schneide den Rotkohl nun in dünne Scheiben. Schneide anschließend die Zwiebel* in kleine Würfel. Dünste diese in einem weiten Topf bis sie glasig ist. Gib nun den Rotkohl sowie die Gewürznelken*, Lorbeerblätter*, Wacholderbeeren*, die Zimtstange, das Salz* und den Sternanis* dazu. Ein Teelöffel Zitronensaft* verhindert, dass der Rotkohl zu dunkel wird. Vermische das Ganze mit dem Apfelsaft* und lasse es bei niedriger Hitze zwei Stunden lang köcheln. Achte darauf, dass der Rotkohl immer in ausreichend Flüssigkeit köchelt. 

Schäle jetzt den Apfel* und reibe ihn ganz klein. Gib ihn nach zwei Stunden zu dem köchelnden Rotkohl dazu. Lasse alles noch eine weitere Stunde köcheln. Entferne vor dem Servieren deines zuckerfreien Rotkohls noch die Gewürze. 

Rotkohl ohne Zucker mit Lorbeerblatt
Rotkohl ohne Zucker schmeckt am besten, wenn er lange genug ziehen kann. Bereite den Rotkohl also schon am besten einen Tag vor dem Festessen zu.

Achte beim Kauf des Apfelsafts darauf, dass es sich um 100 % Direktsaft handelt – ohne Zucker und Konzentrat. Am besten greifst Du für ein authentisches Geschmackserlebnis auf die naturtrübe Bio-Variante zurück. 

So schmeckt das Blaukraut ohne Zucker noch besser

Am besten schmeckt der Rotkohl zuckerfrei, wenn er einen Tag ziehen kann. Möchtest Du also am 24. Dezember deinen selbstgemachten Rotkohl ohne Zucker genießen, kochst Du ihn am besten schon am 23. Dezember. So gelingt dir nicht nur ein richtig leckerer zuckerfreier Rotkohl, Du hast auch noch weniger Stress an Weihnachten. Frohes Fest!

Weihnachtsessen Rotkohl ohne Zucker
Entdecke noch mehr leckere, zuckerfreie Rezepte für dein Weihnachtsfest in unserem Beitrag Weihnachten ohne Zucker.
Rotkohl ohne Zucker mit Lorbeerblatt

Rotkohl ohne Zucker: Für Dein zuckerfreies Weihnachten

Claudia Distel
Weihnachten könnte schon fast das Fest des Zuckers genannt werden. Alles ist im Dezember süß, sogar der Rotkohl. Wenn Du in das neue Jahr nicht mit einer Diät starten möchtest, kannst Du auch einfach Rotkohl selber machen, aber ohne Zucker. Dafür brauchst Du ein paar Gewürze, leckere Äpfel und eine Menge Apfelsaft*. So wird Dein Rotkohl lecker, süß und echt gesund. 
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 3 Stdn.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Portionen 6 Personen
Kalorien 34 kcal

Equipment

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Entferne die äußeren Blätter und den Strunk des Rotkohls. Schneide den Rotkohl nun in dünne Scheiben.
  • Schneide anschließend die Zwiebel* in kleine Würfel. Dünste diese in einem weiten Topf bis sie glasig ist.
  • Gib nun den Rotkohl sowie die Gewürznelken*, Lorbeerblätter*, Wacholderbeeren*, die Zimtstange, das Salz* und den Sternanis* dazu. Ein Teelöffel Zitronensaft* verhindert, dass der Rotkohl zu dunkel wird.
  • Vermische das Ganze mit dem Apfelsaft* und lasse es bei niedriger Hitze zwei Stunden lang köcheln. Achte darauf, dass der Rotkohl immer in ausreichend Flüssigkeit köchelt.
  • Apfel* schneiden und ganz klein reiben. Gib ihn nach zwei Stunden zu dem köchelnden Rotkohl dazu.
  • Lasse alles noch eine weitere Stunde köcheln. Entferne vor dem Servieren die Gewürze.
Keyword ohne zucker, rotkohl, vegan

*WERBUNG: WIE FINANZIERT SICH ENTZUCKERT?

Leider reichen gute Ideen, Leidenschaft und Liebe nicht aus, um ENTZUCKERT zu finanzieren. Damit wir Dir aber weiterhin die leckersten, gesündesten und einfachsten Rezepte ohne Zucker kostenfrei zur Verfügung stellen können, nutzen wir Werbebanner und Affiliate-Links. Letztere erkennst Du an den Sternchen *.

Klickst Du auf einen Werbebanner oder Affiliate-Link auf Entzuckert, setzen wir einen Cookie bei Dir. Kaufst Du innerhalb einer festgelegten Zeitspanne dann bei einem der beworbenen Shops etwas, erhalten wir eine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nichts. Als Amazon-Partner verdient ENTZUCKERT an qualifizierten Verkäufen.

Du würdest uns sehr helfen, wenn Du unsere Cookies akzeptierst und unsere Affiliate-Links und Banner zum Shoppen nutzt. So können wir auch weiterhin neue Rezepte kreieren und Dir diese kostenfrei auf ENTZUCKERT zur Verfügung stellen.

2 Gedanken zu „Rotkohl ohne Zucker: Für Dein zuckerfreies Weihnachten“

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating