Tomatensauce ohne Zucker: Original italienisches Rezept

Es ist der Exportschlager Italiens: Tomatensoße. Wir verraten Dir zwei leckere Rezepte für Tomatensauce ohne Zucker.

Aus der italienischen Küche ist sie nicht wegzudenken und kaum ein Gericht ist bei (Klein-) Kindern beliebter: Nudeln mit Tomatensoße. Mittlerweile ist das begehrte Nudelgericht zu einem Fastfood geworden. Statt stundenlangem Köcheln bei niedriger Hitze, reicht es heute schon, ein Glas zu öffnen und ein paar Nudeln abzukochen. Doch kaum einer schaut, was in so einem Glas alles drinsteckt. Eine herzhafte Gemüsesoße ist so zu einer Zuckerbombe verkommen. 

Wenn Du deine selbstgemachte Tomatensauce ohne Zucker einfrierst, musst Du künftig keine Fertigprodukte mit Zucker mehr essen.
Wenn Du einen Teil deiner selbst gemachten Tomatensauce ohne Zucker einfrierst, musst Du künftig nicht mehr auf ungesunde Fertigprodukte zurückgreifen.

Einfache Tomatensoße ohne Zucker

Damit Du künftig nicht immer auf die Fertigsoße zurückgreifen musst, verraten wir dir ein einfaches Rezept, das frischer und intensiver als die Fertigprodukte schmeckt. Für den Fall, dass es mal schnell gehen soll, kannst Du ja auch einen Teil deiner selbstgemachten Soße einfrieren. So musst Du nie wieder auf die Zuckerbombe aus dem Supermarktregal zurückgreifen. 

Rezept für einfache Tomatensauce ohne Zucker

So gelingt eine einfache Tomatensoße ohne Zucker

Zwiebeln* und Knoblauch* fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln* zusammen mit dem Knoblauch* darin andünsten. Den Apfelsaft* gemeinsam mit den geschälten Tomaten* aus der Dose dazugeben. Alles bei niedriger Hitze köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Nach 20 Minuten Basilikum* und Oregano* nach Belieben dazugeben. Weitere 20 Minuten köcheln lassen und zum Schluss mit Pfeffer* und Salz* abschmecken. Fertig ist die einfache Tomatensoße. 

Warum dauert die Zubereitung von Tomatensoße so lange?

Klar, kannst du innerhalb von 10 Minuten, Tomaten* mit Knoblauch* und Zwiebeln* anbraten, kochen und mit Gewürzen abschmecken. Doch damit alles intensiver schmeckt, solltest du deine Tomatensoße lieber länger köcheln lassen. So können Zwiebeln* und Co ziehen und ihrem Geschmack entfalten. Außerdem erhältst Du so eine schöne sämige Soßenkonsistenz. Plane also für eine selbstgemachte Tomatensoße lieber etwas mehr Zeit ein. 

Damit Deine Tomatensauce ohne Zucker intensiv genug schmeckt, lass sie eine Zeit lang köcheln, damit die Zwiebeln und Knoblauch ihren Geschmack entfalten können.
Damit Zwiebeln*, Knoblauch* und Gewürze ihren vollen Geschmack entfalten können, muss die zuckerfreie Tomatensauce eine Weile auf niedriger Stufe köcheln.

Original italienische Tomatensauce ohne Zucker

Tomatensauce klingt so einfach. Für viele ist es, zu einem schnellen Gericht geworden. Doch Soßen köcheln in der italienischen Küche traditionell immer etwas länger. So können Gewürze ihren Geschmack entfalten und das Ergebnis ist intensiv und lecker. Möchtest Du also eine original italienische Soße machen, dann ist eine ganz wichtige Zutat: Zeit. Nimm dir Zeit. Du musst natürlich nicht die ganze Zeit neben der Soße am Herd stehen. Es reicht, wenn Du sie auf niedriger Stufe köchelst und gelegentlich umrührst. 

Rezept für original italienische Tomatensauce ohne Zucker

Zuckerfreie Tomatensoße wie in Italien genießen.
Möchtest Du also eine original italienische zuckerfreie Tomatensauce machen, dann ist eine ganz wichtige Zutat: Zeit. Nimm dir Zeit.

Original italienische Tomatensauce ohne Zucker

Tomaten* mit kochendem Wasser* übergießen. Anschließend die Tomaten* enthäuten und entkernen. Nun das Fruchtfleisch kleinhacken. Knoblauch* und Zwiebeln* fein hacken. Olivenöl* in einem Topf erhitzen. Knoblauch* und Zwiebeln im Olivenöl* dünsten. Pfefferschote, Rotwein* und Tomaten* dazugeben. Salz* und Pfeffer* dazugeben. Alles bei kleiner Hitze offen köcheln lassen bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist. Gelegentlich umrühren. Zum Schluss die Pfefferschoten rausnehmen und die Soße mit Pfeffer* und Salz* abschmecken. Buon appetito!

Tomatensoße aus dem Glas: Mehr Zucker als Gewürze

Bei vielen Tomatensoßen aus dem Glas ist mehr Zucker drin als Salz*, Pfeffer*, Knoblauch, Öl und Zwiebeln. Achte beim Kauf darauf, an welcher Stelle Zucker steht. Zutaten müssen der Menge nach aufgelistet sein. Welche Zutat am meisten im Produkt drin ist, steht an erster Stelle. Wovon am wenigsten drin ist, steht an letzter Stelle. Bei den Fertigsoßen liegt der Anteil von Zucker oftmals erschreckend hoch. Häufig ist mehr Zucker als Gewürze, Salz, Pfeffer und sogar Knoblauch oder Zwiebeln drin. 

Kunstvoll arrangierte Tomaten vor einem grünen Hintergrund.
Bei den Fertigsoßen liegt der Anteil von Zucker oftmals erschreckend hoch. Häufig ist mehr Zucker als Gewürze, Salz, Pfeffer und sogar Knoblauch oder Zwiebeln drin. 

Mittlerweile gibt es viele Fertigsoßen, die ohne Zucker auskommen. Häufig handelt es sich hierbei um Produkte aus dem Bio-Sortiment für Kinder. Vielleicht schmecken dir diese Soßen ja auch. 

Zucker für Salziges und Salz für Süßes

Wie süßes Gebäck mit einer Prise Salz verfeinert wird, so wird Herzhaftes bzw. Salziges gerne mal mit einer Prise Zucker versehen. Ziel dieser umgekehrten Küchenpsychologie, ist die Verstärkung des Geschmacksempfinden. Süßes soll durch die Prise Salz noch süßer schmecken und Salziges durch den Zucker noch salziger. Wer auf raffinierten Zucker verzichten möchte, kann stattdessen die Süße aus Früchten nutzen und beispielsweise Apfelsaft* oder pürierte Bananen* verwenden. 

Lust auf einen Nachtisch? Probier doch mal unsere saftigen Brownies ohne Zucker – und ohne schlechtes Gewissen.

Tomatensauce ohne Zucker mit Spaghetti

Tomatensauce ohne Zucker: Original italienisches Rezept

Claudia Distel
Es ist der Exportschlager Italiens: Tomatensoße. Wir verraten Dir ein leckeres Rezept für Tomatensauce ohne Zucker. Aus der italienischen Küche ist sie nicht wegzudenken und kaum ein Gericht ist bei (Klein-) Kindern beliebter: Nudeln mit Tomatensoße. Mittlerweile ist das begehrte Nudelgericht zu einem Fastfood geworden. Statt stundenlangem Köcheln bei niedriger Hitze, reicht es heute schon, ein Glas zu öffnen und ein paar Nudeln abzukochen. Doch kaum einer schaut, was in so einem Glas alles drinsteckt. Eine herzhafte Gemüsesoße ist so zu einer Zuckerbombe verkommen. 
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Sauce
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 90 kcal

Equipment

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Zwiebeln* und Knoblauch* fein hacken.
  • Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln* zusammen mit dem Knoblauch* darin andünsten.
  • Den Apfelsaft* gemeinsam mit den geschälten Tomaten* aus der Dose dazugeben.
  • Alles bei niedriger Hitze köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  • Nach 20 Minuten Basilikum* und Oregano* nach Belieben dazugeben.
  • Weitere 20 Minuten köcheln lassen und zum Schluss mit Pfeffer* und Salz* abschmecken.
Keyword ohne zucker, sauce, tomatensauce

*WERBUNG: WIE FINANZIERT SICH ENTZUCKERT?

Leider reichen gute Ideen, Leidenschaft und Liebe nicht aus, um ENTZUCKERT zu finanzieren. Damit wir Dir aber weiterhin die leckersten, gesündesten und einfachsten Rezepte ohne Zucker kostenfrei zur Verfügung stellen können, nutzen wir Werbebanner und Affiliate-Links. Letztere erkennst Du an den Sternchen *.

Klickst Du auf einen Werbebanner oder Affiliate-Link auf Entzuckert, setzen wir einen Cookie bei Dir. Kaufst Du innerhalb einer festgelegten Zeitspanne dann bei einem der beworbenen Shops etwas, erhalten wir eine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nichts. Als Amazon-Partner verdient ENTZUCKERT an qualifizierten Verkäufen.

Du würdest uns sehr helfen, wenn Du unsere Cookies akzeptierst und unsere Affiliate-Links und Banner zum Shoppen nutzt. So können wir auch weiterhin neue Rezepte kreieren und Dir diese kostenfrei auf ENTZUCKERT zur Verfügung stellen.

2 Gedanken zu „Tomatensauce ohne Zucker: Original italienisches Rezept“

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating